• Platzsperre
  • Webcam
  • Login

Platzregeln - Kurzfassung

Platzregeln Hinweise

           

             Gäste zahlen bitte vor dem Spiel ihre Greenfee im Sekretariat, Pro-Shop oder Restaurant.

 

Bitte beachten und befolgen Sie die ausgehängten Spiel-, Platz- und Wettspielordnung des GC Tuniberg, besonders die Hinweise zur Sicherheit und zur "Schonung der Golfanlage", da eine Nichtbeachtung zur Disqualifikation nach Regel 33-7 oder Platzverweis führen kann. Der Golfclub Tuniberg / die Golfanlage Munzingen haftet nicht für die Schadensfälle, Unfälle oder Vorkomnisse sonstiger Art, die sich im Bereich der gesamten Golfanlage durch die Mitglieder, Gäste oder Besucher ereignen.

 

                               Jede Person ist für Ihr Verhalten selbst verantwortlich!

 

             Mit der Zahlung der Greenfee erkennen Sie die Spiel- und Platzregeln des GC Tuniberg an!

               Bei Gewitter / Blitzgefahr unterliegt die Spielunterbrechung der Eigenverantwortung des    

                Spielers gemäß Regel 6-8.a (II). Golfclub bzw. Spielleitung übernehmen keine Haftung!

Spiel- und Platzregeln

Markierungen

  • Weiße Pfosten = Ausgrenze
  • Blaue Pfosten / Linien = Boden in Ausbesserung
  • Rote Pfosten = Seitliches Wasserhindernis
  • Gelbe Pfosten = Frontales Wasserhindernis
  • Rot-grüne Pfosten = Biotop oder Wasserschutzbereich. Betreten strikt verboten!

 

 

 

Spielbedingungen

gespielt wird nach den Vorgaben- und Spielbedingungen des DGV e.V., den Wettspielbedingungen des BWGV, sowie den Spiel- und Platzregeln, der Wettspielordnung und den Sonderplatzregeln des GC Tuniberg

Platzregeln

 

Platzregeln

 

Liegt der Ball im Boden in Ausbesserung, muss Erleichterung nach Regel 25-1.b in Anspruch genommen werden.

Aufwühlungen von Vögeln sowie Rindenmulch unter Bäumen sind Boden in Ausbesserung nach Regel 25-1.

Bei Behinderung durch Loch, Aufgeworfenes oder Laufspur eines erdgrabenden Tieres ist Erleichterung der Standposition nach Regel 25-1.a ausgenommen.

Bewegliche Hemmnisse nach Regel 24-1 sind: Steine im Bunker, blaue, gelbe und rote Markierungs- und Distanzpfosten

Unbewegliche Hemmnisse nach Regel 24-2 sind: künstlich angelegte Wege innerhalb des Platzes, durch Pfähle, geschützte Anpflanzungen, Sprengwasserauslässe, Drainagedeckel, Tellermarkierungen.

   angelegte Blumenareale, Hütten, Zäune, Geländer, Bänke, Drainageflächen mit Kieselsteinen, Brunnen, Ballwascher, Abfallbehälter, Abschlag- u. Hinweistafeln.

Angelegte Wanderwege und Straßen innerhalb der Golfanlage und das dahinter liegende Gelände sind aus.

Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst.

Das Betreten ausgewiesenen Biotope ( 1, 12, 18 ) sowie der umzäunten Wasserschutzzonen an den Spielbahnen 6,14, und 15 ist strikt untersagt. Liegt der Ball in solchem Gebiet oder ist er darin  

  verloren, muss mit einem Strafschlag nach Regel 26-1 ( Wasserhindernis ) verfahren werden. Liegt der Ball außerhalb des Biotops so, dass das Biotop betreten werden müsste oder eine Behinderung des

  Standes oder Raumes des beabsichtigten Schwungs auftritt, muss der Spieler den nächstgelegenen Punkt bestimmen, der a) nicht näher zum Loch, b) Behinderung durch das Biotop ausschließt und

  c) nicht in einem Hindernis liegt. Der Spieler darf den Ball straflos innerhalb einer Schlägerlänge von dem so bestimmten Punkt droppen.

• Kleidung gem. Golfetikette: Shirts/Hemden mit Kragen, keine Blue-Jeans, kurze Hosen oder Trägertop´s

Auf dem Platz aufgestellte Schilder und Hinweistafeln gelten als zusätzliche Regeln.

            

                                Strafe für Regelverstoß bei Lochspiel: Lochverlust; bei Zählspiel 2 Strafschläge